BIM - VORHER AN NACHHER DENKEN

Building Information Modeling (BIM) ist eine Methode, Prozesse in der Planung, dem Bau und dem Betreiben von Immobilien softwaregestützt zu optimieren. Die Basis bildet ein virtuelles 3D-Ge­bäu­de­mo­dell, in dem sämtliche Gebäudedaten permanent für alle Beteiligten (Architekten, Planer, Bauherren, Facility Manager etc.) digital zur Verfügung stehen. Während BIM in einigen europäischen Ländern schon fester Bestandteil in der Immobilienerstellung und -verwaltung ist, sind wir in Deutschland noch in der Anfangsphase. Der BIM-Stufenplan von Minister Dobrindt wurde im Dezember 2015 vorgestellt und auch Budget- und Terminsicherheit sind gute Argumente für den Einsatz von BIM. 

  • Sie planen ein BIM-Projekt und wissen nicht, wo Sie starten sollen? Wir stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite.

  • Die heutigen Suchmaschinen und Buchungs-Websites machen nichts anderes als BIM zukünftig bringen wird: alle Informationen zu jeder Zeit aktuell, auf einen Blick und über die Grenzen einer Datenbank hinweg.

  • Die Basis für BIM ist ein virtuelles 3D-Gebäudemodell, welches den kompletten Immobilien-Lebenszyklus abbilden und beeinflussen kann.

  • Welche Lösung darf es sein? Die "Kleine" oder doch lieber die "Große"?

  • Welche Lösung darf es sein? Die "Geschlossene" oder die "Offene" Projektumsetzung?

  • Grundsatzentscheidungen sind VOR der Einführung von BIM in Ihrem Büro und bei Ihren Projekten unabdingbar.