GESCHÄFTSPROZESSE OPTIMAL STEUERN UND BEWERTEN

Ein zentrales Datenmanagement liefert Ihnen Kennzahlen und Auswertungen, die nicht nur die Realität abbilden, sondern auch die Grundlage für die Erarbeitung zukünftiger Strategien bilden. Daher wird das Datenmanagement auch für Filialisten immer wichtiger. Es geht dabei nicht nur um eine bestimmte Phase des Filial-Lebenszyklus, sondern explizit um die Durchgängigkeit der Daten - von der Idee über die Planung, die Realisierung und die Gebäudenutzung bis zur späteren Abwicklung. Mit einer Datenkonsolidierung optimieren Sie Ihre Geschäftsprozesse und gewährleisten die optimale Datennutzung. Ein Anwendungsbeispiel: Die Ladenplanung.

  • Ein Filialmanagementsystem unterstützt Sie u.a. bei der Regalierung von Verkaufs- und Lagerflächen durch die integrierte Verwendung von CAD-Plänen und Informationen zu Räumen, Flächen und Sortimenten sowie diversen Visualisierungsmöglichkeiten.

  • CAFM-Systeme unterstützen bei der Instandhaltung von technischen Anlagen, Objekten, Geräten und Betriebsmitteln und somit dabei, den funktionsfähigen Zustand zu erhalten oder bei Ausfall wieder herzustellen.

  • Durch eine quadratmetergenaue Erfassung der Reinigungsflächen und weiterer Parameter (z. B. Bodenbeläge, Einbaumobiliar) wird eine genaue Kostenermittlung möglich.

  • Filialen, Stores und Läden müssen effizient und wirtschaftlich sein. Um so besser, wenn man alle Aspekte bereits bei der Planung berücksichtigen kann.

  • Die Sortimentsplanung hilft dabei, ein optimales Warenangebot im Hinblick auf Verkaufsstrategien, ansprechende Regalierung und Rentabilität zu erstellen.